Skip to main content

Alles Wissenswerte zur erfolgreichen EMS/TMS Vorbereitung findest du hier!

Dein Traum ist es, Medizin zu studieren und später Arzt zu werden? Du bist bereit, dein Bestes zu geben und interessierst dich sehr für alles rund um das Thema Medizin? Dann bist du hier genau richtig! Dem angestrebten Medizinstudium steht nämlich oftmals noch der sogenannte TMS (Test für medizinische Studiengänge) im Weg. Um deinen Studienplatz zu bekommen bist du auf ein gutes Resultat an diesem Eignungstest angewiesen.

Ohne gezielte und sorgfältig geplante EMS/TMS Vorbereitung wirst du es leider sehr schwer haben, beim TMS gut abzuschneiden. Da heutzutage kaum noch jemand den Test besteht, ohne sich seriös darauf vorbereitet zu haben, gibt es eine große Nachfrage nach Übungsmaterial für die EMS/TMS Vorbereitung. Dementsprechend groß ist auch das Angebot an Übungsmaterial für die EMS/TMS Vorbereitung. Es gibt unterdessen zahlreiche Bücher von sehr vielen verschiedenen Anbietern. Diese unterscheiden sich teils sehr stark bezüglich Qualität und Quantität der Aufgaben sowie auch bezüglich der beschriebenen Strategien für die jeweiligen Untertests.

Für maximale Lernerfolge ist es neben der Wahl des richtigen Übungsmaterials zudem auch sehr wichtig, dass man sich mit seiner Ernährung auseinandersetzt. Es ist sehr empfehlenswert, seinem Körper auch die nötigen Nährstoffe (Vitamine, Eisen, Biotin etc) zur Verfügung zu stellen, damit man leistungsfähiger wird und besser konzentriert bleibt!

Unsere Empfehlungen für die optimale EMS/TMS Vorbereitung

geheimtippDer Anbieter Medfreak ist unser Geheimtipp für eine gelungene Testvorbereitung. Mit sehr vielen guten Aufgaben, ausführlichen Lösungen und einem klasse Support hat uns Medfreak vollkommen überzeugt. Gelange hier direkt zum Anbieter: http://www.med-freak.com

TMS/EMS Box 2017

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*
Komplette Simulation – MedGurus

19,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*
Mathe Leitfaden – MedGurus

19,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*
Diagramme und Tabellen – Meditrain

15,60 € 32,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*

Damit du beim Kauf des richtigen Übungsmaterials für deine EMS/TMS Vorbereitung nicht völlig ratlos bist und alleine gelassen wirst, geben wir dir mit unserer Seite einen detaillierten Überblick über das geeignete Material für deine optimale EMS/TMS Vorbereitung. Außerdem sagen wir dir, worauf du beim Kauf des geeigneten Übungsmaterials achten solltest. Für ein möglichst gutes Testergebnis ist es unerlässlich, sich mit dem richtigen Übungsmaterial vorzubereiten. Deswegen empfehlen wir dir die besten Bücher aus unserem Produktvergleich. Zudem geben wir dir etwas weiter unten auf dieser Seite 15 wertvolle Tipps & Tricks zum EMS/TMS.


Vor deiner EMS/TMS Vorbereitung: Alle Untertests im Überblick

Der TMS ist ein Aufnahmeverfahren für MedizinstudentInnen in Deutschland und ist das Pendant zum EMS in der Schweiz. Der Test ist eine Art Intelligenz- und Fähigkeitstest und hat also rein gar nichts damit zu tun, wie viel medizinisches Fachwissen man schon besitzt. Es gibt zwar eine gewisse Grundbegabung für diese Testart, doch der TMS/EMS ist sehr gut trainierbar und eine gezielte Vorbereitung ist Gold wert! Der TMS sowie auch der EMS setzen sich aus insgesamt 9 Untertests zusammen, die alle jeweils unterschiedliche Fähigkeiten testen sollen.

Die Abfolge der einzelnen Untertests im TMS ist fix festgelegt. Es gibt insgesamt 204 Aufgaben, wobei jede Aufgabe einen Punkt gibt, sofern sie richtig gelöst wurde. Anzumerken gilt es, dass es sogenannte Einstreuaufgaben gibt, welche nicht gewertet werden. Es ist also maximal möglich, 178 Punkte zu erzielen.

Aufbau des TMS

tms-uebersicht




Muster zuordnen

Bei diesem Untertest werden im Schnitt am zweit meisten Punkte geholt. Es ist nämlich sehr gut möglich, diesen Untertest zu trainieren, da er eher zu den leichteren gehört. Bei jeder der insgesamt 24 Aufgaben wird einem ein Muster gezeigt und zudem 5 ähnliche Muster-Ausschnitte. Das Ziel ist es nun, die 5 Ausschnitte nach Fehlern abzusuchen und den einzigen Ausschnitt zu finden, welcher im Muster eins zu eins vorkommt. Dafür hat man insgesamt 22 Minuten Zeit. Am Anfang deiner EMS/TMS Vorbereitung scheint dir die vorgegebene Zeit vielleicht etwas knapp, doch mit etwas Übung sollte es gut möglich sein, alle 24 Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu bearbeiten.

Beispielaufgabe Muster zuordnen

Bearbeitungszeit TMS: für 24 Aufgaben 22 Minuten

Bearbeitungszeit EMS: für 20 Aufgaben 18 Minuten

Bearbeitungszeit hier: für 1 Aufgabe 55 Sekunden

In den folgenden Aufgaben wird Ihre Fähigkeit geprüft, Ausschnitte in einem komplexen Bild wiederzuerkennen. Dazu werden pro Aufgabe ein Muster und je fünf Musterausschnitte A bis E vorgegeben. Sie sollen herausfinden, welcher dieser fünf Musterausschnitte an irgendeiner beliebigen Stelle deckungsgleich und vollständig auf das Muster gelegt werden kann; die Musterausschnitte sind weder vergrössert oder verkleinert noch gedreht oder gekippt.
tms muster

Richtige Lösung am unteren Ende dieser Seite!

Figuren lernen

Dieser Untertest gehört zu den 5 kurzen Untertests und ist ziemlich gut trainierbar. Es sollten also auch hier bereits relativ früh in deiner EMS/TMS Vorbereitung die ersten Fortschritte ersichtlich sein. Ganz zu Beginn scheint dieser Untertest jedoch ein Ding der Unmöglichkeit! Wie sollte man sich bloß in der Lernphase in so kurzer Zeit (4 Minuten) so viele Figuren merken (20 Figuren)? Und wie schafft man es, dass man nach einer Stunde wieder möglichst viele Figuren in der Reproduktionsphase abrufen kann? Eine große Hilfe ist hierbei das Erlernen von bestimmten Gedächtnistechniken (mehr dazu hier). In diesem Untertest ist es so wichtig, wie sonst in (fast) keinem anderen Untertest: Übung macht den Meister!

Fakten lernen

Ebenso wie beim Untertest Figuren lernen, wird auch hier die Merkfähigkeit getestet. Dieses Mal geht es allerdings nicht um die Fähigkeit sich visuelle Dinge zu merken, sondern darum, sich verschiedene Patienten (15 an der Zahl) und ihre Daten (jeweils 4 Daten pro Patient: Alter, Beruf, Eigenschaft und Diagnose) zu merken. Um sich die Fakten zu merken hat man 6 Minuten Zeit zur Verfügung. Nach diesem Untertest kommt der Untertest Textverständnis. Dies ist extra so gewählt von den Test-Erstellern, da man während dem man die Texte bearbeitet wieder möglichst viele Fakten vergessen soll. Nicht umsonst wird die Zeit zwischen dem Lernen der Fakten und dem Reproduzieren als Zertrümmerungsphase benannt. Mach dir jedoch keine Sorgen, auch hier ist es gut möglich, sich innert kürzester Zeit merklich zu steigern. Auch hier empfehlen wir dir das Aneignen von bestimmten Gedächtnistechniken (mehr dazu hier).

Schlauchfiguren

Das Ziel bzw. der Sinn hinter diesem Untertest ist es, das räumliche Vorstellungsvermögen der Kandidaten zu prüfen. Dieses ist nämlich in vielen Bereichen der Medizin, so zum Beispiel in der Chirurgie oder in der bildgebenden Diagnostik von wichtiger Bedeutung. Insgesamt gilt es hier, 24 Aufgaben in 15 Minuten zu bewältigen. Dabei bekommt man jeweils 2 Bilder von durchsichtigen Würfeln. In diesen Würfeln hat es jeweils einen oder mehrere Schläuche. Dem ersten der beiden Würfel ist eine Ansicht zugeordnet. Die Aufgabe ist es nun zu bestimmen, welcher Ansicht der zweite Würfel entspricht. Auch hierfür gibt es wieder einige Bearbeitungstipps und Strategien, die aber von fast allen Anbietern gleichermaßen gut behandelt und erklärt werden.

Beispielaufgabe Schlauchfiguren

Bearbeitungszeit TMS: für 24 Aufgaben 15 Minuten

Bearbeitungszeit EMS: für 20 Aufgaben 12 Minuten

Bearbeitungszeit hier: für 1 Aufgabe 37 Sekunden

Die folgenden Aufgaben prüfen Ihr räumliches Vorstellungsvermögen. Jede der Aufgaben besteht aus zwei Abbildungen eines durchsichtigen Würfels, in dem sich ein oder mehrere Kabel befinden. Die erste Abbildung (links) zeigt Ihnen stets die Vorderansicht (Frontansicht) des Würfels; auf dem rechten Bild daneben ist derselbe Würfel noch einmal abgebildet; Sie sollen herausfinden, ob von rechts (r), links (l), unten (u), oben (o) oder hinten (h).
tms schlauchfiguren

Richtige Lösung am unteren Ende dieser Seite!

Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten

Mit ein bisschen Übung lassen sich auch hier sehr schnell bessere Resultate erzielen und es ist gut möglich, 18 oder noch mehr Punkte zu erreichen. Ein Konzentrationstest ist jeweils aus 40×40 Zeilen aufgebaut, also insgesamt aus 1600 Zeichen. Unter diesen 1600 Zeichen gibt es immer 400 Zeichen, die man markieren muss. Es ist sehr empfehlenswert, zu Beginn deiner EMS/TMS Vorbereitung die Geschwindigkeit aufzubessern. Je mehr Tests man schon gekreuzt hat, desto geübter wird man und desto mehr Zeichen kann man in der vorgegebenen Zeit von 8 Minuten bearbeiten. Als zweiten Schritt empfiehlt es sich, auf die Genauigkeit zu achten. Nur wenn man genau ankreuzt, kann man in diesem Untertest auch eine hohe Punktzahl erreichen. Im Test selber sollte man dann genügend Übung und Erfahrung haben, um das optimale Verhältnis aus Genauigkeit und Schnelligkeit gefunden zu haben.

Textverständnis

Bei diesem Untertest muss man in 60 Minuten 4 verschiedene Texte bearbeiten und jeweils zu jedem Text 6 verschiedene Fragen beantworten. Im Schnitt hat man also 15 Minuten Zeit für einen Text und dessen Fragen. Es ist aber häufig so, dass sich die Texte bezüglich Schwierigkeitsgrad enorm unterscheiden. Außerdem gibt es Themen, die den einen mehr interessieren als den anderen. Die 15 Minuten Zeit pro Text und Fragen gelten also nur als ungefährer Richtwert, an dem man sich orientieren kann. Hervorzuheben gilt es hier noch, dass ein (!!) kompletter Text am Ende nicht in die Wertung mit einfließt. Generell macht man bei diesem Untertest die Erfahrung, dass man kaum fertig wird mit allen 4 Texten und dem Bearbeiten der dazugehörigen Fragen. Was ein ziemlich großer Vorteil sein kann, ist das schnelle Lesen, auch Speed-Reading genannt (mehr dazu hier).

Quantitative und formale Probleme

Bei diesem Untertest wird das Mathe Basiswissen der angehenden Medizinstudenten gefordert. 60 Minuten hat man hier wiederum Zeit, um die 24 Aufgaben zu lösen. Grundsätzlich lässt sich ein relativ großer Teil aller Aufgaben in 5 verschiedene Grundtypen unterteilen. Diese 5 Typen sind das Rechnen mit Formeln und Gleichungen, Dreisatzaufgaben, logisches Denken, sowie Mischungsaufgaben und das Rechnen mit physikalischen Formeln und Einheiten. Die 24 Aufgaben sind oftmals der Schwierigkeit nach sortiert und benötigen unterschiedlich lange, um gelöst zu werden. Bei diesem Untertest bekunden sehr viele Kandidaten große Mühe. Hast auch du deine Probleme mit Mathe-Aufgaben und weißt nicht mehr weiter? Dann können wir dir unseren Testsieger, den Mathe-Leitfaden von Medgurus wärmstens ans Herz legen!

Beispielaufgabe Quantitative und formale Probleme

Bearbeitungszeit TMS: für 24 Aufgaben 60 Minuten

Bearbeitungszeit EMS: für 20 Aufgaben 50 Minuten

Bearbeitungszeit hier: für 1 Aufgabe 150 Sekunden

Die nun folgenden Aufgaben prüfen Ihre Fähigkeit, im Rahmen medizinischer und naturwissenschaftlicher Fragestellungen mit Zahlen, Grössen, Einheiten und Formeln richtig umzugehen. Markieren Sie für jede Aufgabe auf dem Antwortbogen die im Sinne der Fragestellung richtige Antwort.

Im Wasser gelöste Stoffpartikel verteilen sich dort durch eine Wanderung (Diffusion) derart, dass ihre Konzentration überall gleich wird. In der folgenden Tabelle ist die Strecke x eingetragen, die ein Farbstoffpartikel in Wasser unter bestimmten Bedingungen in der Zeit t zurücklegt. (~ steht für: „ist proportional zu“).

tms quantitative und formale problemeA) (x ~ t)

B) (x ~ 1/t)

C) (x2 ~ t)

D) (x2 ~ 1/t)

E) (x3 ~ t)

Richtige Lösung am unteren Ende dieser Seite!

Medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis

Beim medizinisch-naturwissenschaftlichen Grundverständnis müssen 24 kurze Texte in 60 Minuten bearbeitet werden. Im Gegensatz zum Textverständnis sind die Texte hier weitaus kürzer gehalten. Dennoch sind sie meist relativ komplex und verschachtelt. Pro Text gibt es jeweils eine Frage mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Die Texte stammen ausschließlich aus der Physiologie. Vorwissen kann hier durchaus nützlich sein, ist jedoch kein Muss, da in den Texten sämtliche Informationen, die man zum Beantworten der Fragen benötigt, enthalten sind. Wenn du dein Vorwissen bezüglich Physiologie ausbauen möchtest, dann empfehlen wir dir ein Kurzlehrbuch zu erwerben (hier gelangst du zu unserer Empfehlung).

Beispielaufgabe Medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis

Bearbeitungszeit TMS: für 24 Aufgaben 60 Minuten

Bearbeitungszeit EMS: für 20 Aufgaben 50 Minuten

Bearbeitungszeit hier: für 1 Aufgabe 150 Sekunden

Die folgenden Aufgaben prüfen das Verständnis für Fragen der Medizin und der Naturwissenschaften. Markieren Sie auf Ihrem Antwortbogen für jede Aufgabe die richtige Antwort.

Die visuellen Informationen werden in verschlüsselter Form durch die Sehnerven der Netzhaut ins Occipitalhirn übertragen und dort ausgewertet. Die Sehnerven der nasalen (nasenzugewandten) und der temporalen (schläfenzugewandten) Netzhauthälfte des linken Auges verlaufen als linker, die des rechten Auges als rechter Nervus opticus zum sogenannten „Chiasma opticum“. Dort wechseln die Sehnerven der beiden nasalen Netzhauthälften zur jeweils gegenüberliegenden Hirnhälfte über, wobei sie sich kreuzen. Hinter dem Chiasma opticum ziehen somit die Sehnerven der temporalen Netzhauthälfte des linken Auges zusammen mit den Sehnerven der nasalen Netzhauthälfte des rechten Auges als sogenannter linker Tractus opticus zur linksseitigen Sehrinde ins Occipitalhirn. Entsprechendes gilt für die Sehnerven der temporalen Netzhauthälfte des rechten Auges und der nasalen Netzhauthälfte des linken Auges, die als rechter Tractus opticus zur rechtsseitigen Sehrinde ziehen.

Welche der nachfolgenden drei Aussagen ist bzw. sind demnach zutreffend?

1. Eine Durchtrennung des linken Nervus opticus führt zu völliger Blindheit des linken Auges.
2. Eine ausgedehnte Verletzung der linksseitigen Sehrinde führt zu völliger Blindheit des rechten Auges.
3. Nach einer Durchtrennung des rechten Tractus opticus gelangen von der jeweils rechten Netzhauthälfte beider Augen keine visuellen Informationen mehr ins Occipitalhirn.

A) Nur Aussage 1 ist zutreffend.

B) Nur Aussage 2 ist zutreffend.

C) Nur Aussage 3 ist zutreffend.

D) Nur die Aussagen 1 und 2 sind zutreffend.

E) Nur die Aussagen 1 und 3 sind zutreffend.

Richtige Lösung am unteren Ende dieser Seite!

Diagramme und Tabellen

Dieser Untertest gilt gemeinhin als einer der schwierigsten überhaupt! Nicht zuletzt, weil er am Ende des Tages bearbeitet werden muss. Die Konzentration ist meist im Eimer und man möchte einfach nur noch, dass der Test zu Ende geht. Viele Kandidaten lehnen sich deswegen hier zurück und machen diesen Untertest nur noch halbherzig. Dies ist jedoch ein fataler Fehler!! Genau hier kann man sich von anderen Test-Teilnehmern abheben und wichtige Punkte sammeln. Für die insgesamt 24 Aufgaben hat man 60 Minuten Zeit zur Verfügung. Abgefragt werden verschiedene medizinische oder naturwissenschaftliche Sachverhalte und Zusammenhänge, in Form von Tabellen oder Diagrammen. Die Test-Ersteller haben absichtlich verschiedene Fallen eingebaut, die man ohne eine gezielte Vorbereitung so gut wie nicht erkennen und vermeiden kann. Wir empfehlen dir deswegen an dieser Stelle einen unserer Testsieger zum Thema Diagramme & Tabellen!

Beispielaufgabe Diagramme und Tabellen

Bearbeitungszeit TMS: für 24 Aufgaben 60 Minuten

Bearbeitungszeit EMS: für 20 Aufgaben 50 Minuten

Bearbeitungszeit hier: für 1 Aufgabe 150 Sekunden.

Mit dieser Aufgabengruppe wird die Fähigkeit geprüft, Diagramme und Tabellen richtig zu analysieren und zu interpretieren. Suchen Sie jeweils unter den Lösungsvorschlägen die richtige Antwort auf die gestellte Frage aus. Zur Beantwortung sollen ausschliesslich die in der Aufgabe dargebotenen Informationen herangezogen werden.

An den Wirkstellen (Rezeptoren) eines Arzneimittels G im Körper können andere Wirkstoffe gleichartig wirken, seine Wirkung einschränken oder sie gar aufheben. Der komplizierte Fall, dass ein zweiter Stoff D in Abhängigkeit von seiner Konzentration entweder gleichartig oder entgegengesetzt wirkt, ist in der folgenden Abbildung dargestellt. Die Kurvenschar zeigt, wie die Substanzen G und D in Abhängigkeit von ihren jeweiligen Konzentrationen in ihren Wirkungen miteinander interagieren. Die Wirkungsstärken der Mischungen sind auf der Ordinate angegeben, wobei der Wert 1 der maximalen Wirkung entspricht. Die Konzentrationen von G sind auf der Abszisse (logarithmisch unterteilt) abzulesen. An den Kurven sind die Konzentrationen von D angegeben, die im Kurvenverlauf jeweils konstant bleiben.

Welche Aussage lässt sich aus den gegebenen Informationen nicht ableiten?

A) Wird die Substanz G in einer Konzentration verabreicht, in der sie bei alleiniger Gabe nur 50 Prozent ihrer maximalen Wirkung erreicht, so wird ihre Wirkung durch den Zusatz von D in der Konzentration 1 verdoppelt.
B) In der Konzentration 1 erreicht die Substanz D etwa 50 Prozent der bei ihrer alleinigen Anwendung maximal möglichen Wirkung.
C) Wird die Substanz D allein verabreicht, erreicht sie maximal nur etwa 50 Prozent der Wirkung der reinen Substanz G.
D Ist die Konzentration von G kleiner als 1, so wird die Wirkung dieser Substanz durch den Zusatz von D verstärkt.
E) Wird die Substanz G allein angewendet, erreicht sie mit Konzentration 100 ihre maximale Wirkung.
Richtige Lösung am unteren Ende dieser Seite!

Tipps zum TMS und EMS

Nachfolgend möchten wir dir gerne 15 TMS/EMS Tipps und Tricks mit auf den Weg geben!

Der Test für medizinische Studiengänge bietet sehr oft eine gute Gelegenheit, um seinen Abiturschnitt zu verbessern. So kann man dennoch einen Medizinstudienplatz ergattern, ohne langwierige Wartezeit! Der Eignungstest für das Medizinstudium in der Schweiz entscheidet sogar alleine über das Erhalten eines Studienplatzes in Medizin, ganz egal, was für einen Notenschnitt man hatte im Gymnasium! Deswegen ist es überaus wichtig, sich ausgiebig mit der Vorbereitung auf den Test auseinander zu setzen. Nachfolgend möchten wir dir einige wichtige Tipps und Tricks für eine gelungene Testvorbereitung mit auf den Weg geben.

Tipp #1

Ganz zu Beginn seiner Vorbereitung auf den TMS oder EMS sollte man sich einen Überblick über das erhältliche Übungsmaterial verschaffen. Es gibt sehr viele verschiedene Anbieter mit unterschiedlich gutem Übungsmaterial! Vergleiche sie und finde das für dich passende Material! Übrigens: Die beiden Originalversionen von ITB reichen bei Weitem nicht aus zur Vorbereitung und die Aufgaben sind keinesfalls auf einem Niveau mit denjenigen des TMS.

Tipp#2tms/ems tipps

Erstellt euch einen Lernplan! Es kann enorm hilfreich sein, sich einen Lernplan zu erstellen. So behält man viel leichter die Übersicht und hat ein viel besseres Gefühl,
wenn man täglich alles abhaken kann, was man sich vorgenommen hat. Dies ermöglicht ein weitaus effizienteres Lernen und die Lernerfolge können deutlich besser im Auge behalten werden.

Tipp#3

Eine Vorbereitung in der Gruppe ist durchaus empfehlenswert! Man kann sich gegenseitig austauschen, andere Sichtpunkte und Strategien erfahren und sich gegenseitig motivieren. Die Gruppe sollte aber nicht allzu gross sein (maximal 4-5 Mitglieder), da sonst das Lernklima darunter leidet. Ausserdem ist es sehr wichtig, dass sich alle Mitglieder vor dem Treffen eigenständig darauf vorbereiten und ihre Fragen notieren!

Tipp#4

Man sollte sich stets vor Augen führen, wofür man dies alles macht! Es geht um die eigene Zukunft, um das Erhalten eines Studienplatzes im wohl spannendsten und vielfältigsten Studienfach überhaupt! Selbstmotivation ist ein wichtiger Punkt im Lernprozess und sollte nicht unterschätzt werden.

Tipp#5

Generell sollte man nicht zu viel trinken, um einen Toilettengang während des Tests zu vermeiden. Es ist aber im Gegenzug auch nicht optimal, wenn man zu wenig Flüssigkeit zu sich nimmt. Hier hilft es, wenn man im Vorfeld einen Test unter Echtzeitbedingungen absolviert, um auszutesten, wie viel man trinken sollte.

Tipp#6

Leidet man häufig unter Prüfungsangst, so sollte man sich mit unterschiedlichen Atemtechniken zur Entspannung auseinander setzen. Oft hilft es auch, wenn man an ein schönes Erlebnis denkt und sich so etwas ablenken kann.

Tipp#7

Wer nicht viel Zeit hat, um sich auf den Test vorzubereiten, der sollte sich wenigstens mit den Aufgabenstellungen vertraut machen. Dies hilft bei der Vorbeugung von unnötigem Stress zu
Beginn der Untertests.

Tipp#8

Alle Lösungen sollten immer direkt auf den Antwortbogen übertragen werden! Dabei immer darauf Acht geben, dass man am richtigen Ort kreuzt.

Tipp#9

Bleibt man bei schwierigen Aufgaben stecken, so sollte man umgehend weiter gehen. Die Zeit ist nämlich in der Regel echt knapp bemessen!

Tipp#10tms/ems lernen

Fehlt die Motivation oder hat man schlicht keine Lust, schon wieder auf den Test zu lernen, so kann man beispielsweise versuchen, die verschiedenen Untertests als Herausforderung zu sehen bzw.  auf spielerische Art und Weise an die Aufgaben ranzugehen! Dies kann eine grosse Hilfe sein!

Tipp#11

Eine ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig! Am besten ist ein kohlenhydratreiches Frühstück und ein ballaststoffreiches Mittagessen. Man sollte sich auf keinen Fall falsch ernähren (bspw. Fast Food, Essen das stark aufliegt)!

Tipp#12

Finger weg von Aufputschmitteln jeglicher Art! Wenn man es dennoch nicht lassen kann, so sollte man es im Vorfeld zumindest einige Male ausprobiert haben, wie der Körper darauf reagiert.

Tipp#13

Die Anreise sollte man nicht erst am Morgen vor der Prüfung planen! Lieber genügend Zeit einplanen, sodass man nicht in allerletzter Sekunde ankommt. Zu früh sollte man aber auch nicht erscheinen, da man sonst nur unnötig nervös wird.

Tipp#14

Eine passende Kleidung ist sehr zu empfehlen! Am besten zieht man mehrere Schichten an, die man bei Bedarf auch abziehen kann. Hinweis: In den Testlokalen kann es sehr kalt sein (->Klimaanlagen)!

Tipp#15

1-2 Tage vor dem Test sollte man nicht mehr lernen, geschweige denn die Nacht vor dem Test durchmachen!

 

Viel Erfolg beimtms/ems testtag

Die optimale EMS/TMS Vorbereitung & Kaufratgeber

Wie bereits ganz zu Beginn angesprochen, ist es sehr wichtig, dass man sich ausreichend und seriös auf den TMS vorbereitet. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben nämlich ganz klar gezeigt, dass es wichtig ist, sich bereits im Vorfeld mit den verschiedenen Untertests vertraut zu machen und auch die verschiedenen Strategien zu den unterschiedlichen Aufgabengruppen verinnerlicht. Außerdem ist es auch sehr empfehlenswert, mindestens einmal im Vorfeld einen kompletten Test unter Echtzeit Bedingungen gelöst zu haben!

So kann man beispielsweise zu Beginn der Vorbereitung eine Test-Simulation machen, um zu schauen, was für eine Ausgangslage man hat und wo man wie viel Zeit fürs Lernen investieren sollte. Anzumerken gilt es an dieser Stelle, dass es erwiesenermaßen rein gar nichts bringt, wenn man einen kommerziellen Kurs einer der verschiedenen Anbieter besucht. Schlussendlich muss man sich nämlich trotzdem noch selber die Zeit nehmen und sich eigenständig vorbereiten. Solche Kurse sind zudem meist sehr überteuert, weswegen es mehr Sinn macht, sein Geld in anderes Übungsmaterial zu stecken.

Du fragst dich gerade, welches Übungsmaterial dir bei deiner EMS/TMS Vorbereitung am meisten helfen kann? Das unserer Meinung nach jeweils beste Übungs-Material für jeden Untertest findest du ganz bequem hier auf unserer Seite. Wir haben uns dabei bewusst für eine kleine und übersichtliche Auswahl an Materialien für die EMS/TMS Vorbereitung entschieden, um dir deine Wahl zu erleichtern! Keinesfalls bedeutet dies jedoch einen Qualitätsverlust. Ganz im Gegenteil, die hier vorgestellten Anbieter und deren Produkte haben bei unserem Vergleich ganz klar am besten abgeschlossen und punkteten sowohl beim Preis-Leistungsverhältnis als auch bei der Qualität der Aufgaben. Andere Anbieter fielen teils sang- und klanglos durch unseren Test und wiesen vielerlei Mängel auf! Damit du nicht unnötig dein Geld für das falsche Material zur EMS/TMS Vorbereitung ausgibst, gibt es diese Seite. Nutze einfach unseren praktischen Produktfilter oder besuche über das Hauptmenü die verschiedenen Anbieter!

Lösungen zu den Aufgaben

Muster zuordnen: E)

Schlauchfiguren: B)

Med-nat. GV: E)

Quantitative und formale Probleme: C)

Diagramme & Tabellen: A)

 

Quellen: Die Beispielaufgaben sowie die Bilder haben wir von einem Spiegel Online Artikel übernommen. Spiegel Online hat die Aufgaben aus den veröffentlichten Originalversionen von ITB genommen. Hier gehts zum Artikel von Spiegel Online.